• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Startseite I Archiv

…so schnell kann ein Jahr vergehen

E-Mail Drucken PDF

Und wir wollen in einen Rückblick unsere Vereinsaktivitäten noch einmal Revue passieren lassen.

Im Januar lud unsere „Außenstelle Dachauer Land“, der Bücherl Hans,  am Dreikönigstag wieder zur gleichnamigen Ausfahrt nach Weichs ein. Mit 5 Gespannen umrundeten wir in großzügigem Bogen, den vereisten Feldwegen ausweichend, den Hof von Bücherls Pferdetal und ließen den Tag in der guten Stube bei Kaffee und Kuchen von ‘der Mam‘ ausklingen.

Die Jahreshauptversammlung am 22. Februar fand wieder im Feuerwehrhaus in Marienheim statt. Nach Begrüßung durch unseren 1. Vorstand Hermann Nutz führte Burgl Fischer in bewährter Art zügig und souverän durch die Tagesordnung. Die Veranstaltung wurde wieder durch einen bebilderten Rückblick auf das abgelaufene Vereinsjahr abgerundet.

Zu einem interessanten Fachvortrag über Zahnbehandlung beim Pferd konnten wir am 19. März den bekannten Zahnexperten Werner Diehm aus Darmstadt gewinnen. Er ist auf Grund jahrelanger praktischer Erfahrung ein Verfechter der natürlichen Variante. Aufgrund seiner ruhigen Art lassen sich die Pferde auch ohne Sedierung problemlos von ihm behandeln. Besonders positiv ist, dass er in den meisten Fällen mit der Hand raspelt.

Ebenfalls im März fand wieder die Fahrkurse Klasse IV und V statt.

Jeweils zwei 2-tägige Fahrtrainings im April bei Helmut Meidert und Peter Tischer boten den Mitgliedern die Möglichkeit sich und ihr Gespann weiter fort zu bilden. Diese Fahrtrainings bei exzellenten auswärtigen Trainern werden schon seit mehreren Jahren erfolgreich angenommen.

Am 9. Und 10. Mai waren die Marienheimer Kutscher beim „ersten Ampertaler Fahrerfest“ von Matthäus Hundseder tatkräftig mit Frau, Mann und Material beteiligt. Die Veranstaltung war ausgeschrieben mit den 3 Prüfungen Streckenfahrt mit unbekannter Idealzeit innerhalb gesetzter Minimal- und Maximalzeit, Dressur Klasse E und kombiniertes Hindernisfahren mit 4 Geländehindernissen, inklusive Wasserhindernis, sowohl für Zwei- als auch für Vierspänner. Dank der ausgiebigen Vorbereitung und der vielfältigen Unterstützung sowohl der sportlichen Wettbewerbe als auch des Rahmenprogrammes und nicht zuletzt dem Einsehen von Petrus doch gutes Wetter zu bescheren, war diese Veranstaltung ein voller Erfolg. Viele Gäste und Aktive schätzten nicht nur den gebotenen guten Fahrsport sondern auch das Gesellschaftliche mit guter Bewirtung und unermüdlichen Musikanten. Für die Marienheimer Kutscher starteten Sonja mit der Ouvertüre des Schweren Warmblut-Vierspänners, Gabi und Achim mit den Haflingern.

Just eine Woche später traten Tanja und Sonja bei der Pferd International ebenfalls zwei- und vierspännig an. Ja, und sie traten sehr erfolgreich an, auf ehemaligem olympischem Boden. Unsere Mädels zeigten mit sehr respektablen Ergebnissen dem Rest der bayrischen Kutscherwelt, dass man mit ihnen rechnen muss.

Bei dem Zweispänner Bewerben platzierten sich in der Klasse:

  • Gebrauchspferde 2-Spänner Klasse M: Platz 2 Sonja, Platz 3 Tanja
  • Kombiniertes Hindernisfahren mit Geländehindernissen: Platz 2 Tanja
  • Kombinationswertung: Platz 1 Tanja

Bei dem Vierspänner Bewerben belegten in der

  • Gebrauchspferdeprüfung Klasse M Platz 1 Sonja
  • Kombinierten Hindernisprüfung Klasse M Platz 3 Sonja
  • Kombinationswertung Klasse M Platz 2 Sonja

Das Turnier des Nachbarvereins Pferdefreunde Neuburg mit Austragung der Oberbayrischen Meisterschaften ließ uns Marienheimer auch wieder aufhorchen. Die Veranstaltung wurde nachhaltig geprägt durch unsere Frauenpower. Bei den Zweispännern Klasse M belegte in der Dressur Tanja Platz 2, Sonja Platz 3, im Hindernisfahren holte Sonja die Gelbe Schleife und wurde somit in der Kombi erste was Oberbayrische Meisterin bedeutete. Bei den Einspännern setzte nun Gabi noch eins oder besser zwei drauf in den Bewerben Pony Klasse A mit dem 1. Platz in der Dressur und dem Gewinn der Kombiwertung.

Das Volksfest Neuburg mit Teilnahme beim Festzug und deutlich sichtbarer Präsenz beim Tag der Vereine lässt die Marienheimer Kutscher wiederum als einen aktiven Verein erscheinen.

Im Juli rufen die Pferdefreunde Dachau zum Turnier nach Graßlfing aufs Gelände vom Haderecker, einem hier ansässigen Wirt und Rosserer. Hier waren die Haflinger alleine unterwegs, haben aber mit Achim an den Leinen die Vereinsfarben wieder hochgehalten mit zwei ersten Plätzen in Dressur und Hindernisfahren Zweispänner Klasse A.

Ein neues Fahrturnier im oberbayrischen Kalender lockte im September nach Gut Wismath bei Gilching. Angetreten waren bei dieser hervorragend organisierten Veranstaltung der Weilheimer Pferdefreunde Bettina und Achim mit ihren Haflingern. Auch von Wismath konnten die Marienheimer zufrieden den Heimweg antreten. Bettina eröffnete den Reigen mit dem 3. Platz in der Dressur Einspänner Klasse A, legte mit dem 4. Platz in der Dressur Zweispänner Klasse A nach und Achim rundete diese Prüfung mit dem 1. Platz ab.

Die Fahrt als Zuschauer zu Weltmeisterschaften oder anderen Großturnieren fiel im heißen Sommer 2015 aus.

Der sportliche Jahresschluss war wiederum unser Fahrerfest am 27. September. Nach einem fleißigen Samstag Vorbereitung waren Fahrplatz, Geländehindernisse, Meldestelle und  Bewirtung bestens präpariert, so dass nach dem Eintreffen unseres seit langen Jahren bewährten Richterteams Frau Katharina Ruhland und Herrn Gunter Herpich bei bestem Herbstwetter das 3. Fahrerfest unseres Vereins mit Dressur und Hindernisfahren beginnen konnte. Nach der Mittagspause stand die Geländeprüfung wieder im Fokus,  wie in den vergangenen Jahren mit den beiden Naturhindernissen Bunkerhügel und Wassergraben sowie das  Labyrinth. Den Jugendpokal, großzügig gesponsert durch unser Mitglied Schorsch Hegenauer, gewann Cindy Weiß mit ihrem Schimmelponygespann. Neu in diesem Jahr wurde eine bisher nicht bekannte Leistungsklasse mit in den Turnierablauf aufgenommen. Auf Grund der doch nicht mehr zu kaschierenden Anzeichen mancher Mitglieder wurde 2015 erstmals die “Silberlockenprüfung“ ausgeschrieben. Anspannung und Fahrweise frei wählbar mit zweiachsigem Wagen absolvierten drei graue Tiger den Marathon, den Schorsch Hegenauer für sich entscheiden konnte. Insgesamt konnte wieder eine tolle Veranstaltung mit engagierten Fahrern, nervösen Müttern bzw. Vätern und einem begeistertem Publikum geboten werden.

Die auf 2016 verschobene Wanderfahrt ins Mühlviertel wurde spontan ersetzt durch eine 3-tägige Wanderfahrt nach Natterholz inmitten der romantischen Monheimer Alb. Drei Gespanne fuhren vom Kutscherhof über  Oberschöneberg nach Natterholz zum Ferberhof. Karte- und Kompass-erprobte Kutscher navigierten zurück durchs Altmühltal beim Haflinger-Hof Kunz einen Stopp eingelegt zum Ausgangspunkt der Fahrt dem Kutscherhof.

Traditionell zum ‘Leonhardi‘ neigen sich die offiziellen Veranstaltungen der Rosserer dem Ende zu. Nunmehr schon zur Tradition geworden lud auch 2015 unser Vereinskollege Willi am 16. November zu sich nach Hause in Münchsmünster ein zum Weißwurstfrühstück. Anschließender fuhren 3 Gespanne begleitet von Andreas hoch zu Roß in einer knappen Stunde über die Donau ins ca. 6 Km entfernte Pförring zum Leonhardi-Ritt. Nach gemeinsamer Rückfahrt zu Willis Stall ließen wir den Tag bei Kaffee und Kuchen bzw. einem Bier in geselliger Runde ausklingen. Dem Willi und seiner Frau sei an dieser Stelle ein offizieller Dank gesagt für die Aufnahme und die tolle Bewirtung.

Die Vereinsweihnachtsfeier am 19.Dezember am Kutscherhof beschloss das Vereinsjahr mit dem Segen unseres Vereinsnikolauses, der wie alle Jahre die eine oder andere wichtige Gegebenheit in seinem großen roten Buch verzeichnet hatte. Nach dem alle anwesenden Kinder vom Nikolaus ein Packerl aus dem großen Sack bekommen hatten, machte sich der gütige Herr mit weißem Bart und roter Kutte mit seinem himmlischen Kutscher wieder auf den Weg.

Der gesamte Vorstand möchte sich bei allen Mitgliedern, Gönnern, Helfern bedanken für die tatkräftige Unterstützung und Mitwirkung im abgelaufenen Jahr 2015 und den anstehenden Ereignissen des neuen Jahres hoffnungsvoll entgegen sehen.

 

Anmeldung

Eine Anmeldung ist erforderlich um u.a. Bilder zu bewerten und zu kommentieren. Fragen zur Anmeldung? Schreibe eine Mail an den Administrator.

Die Möglichkeit sich anzumelden /zu registieren bleibt den Vereinsmitgliedern vorbehalten.

Wer ist online?

Wir haben 16 Gäste online

Statistik


Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00d555e/modules/mod_stats/helper.php on line 106
Seitenaufrufe : 703449

Unsere Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Kursangebote


Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00d555e/modules/mod_random_image/helper.php on line 85

Vereinskleidung


Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00d555e/modules/mod_random_image/helper.php on line 85

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00d555e/modules/mod_random_image/helper.php on line 85

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00d555e/modules/mod_random_image/helper.php on line 85

Aktuelle Veranstaltungen

Keine Termine

letzte Einträge


Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00d555e/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00d555e/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00d555e/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00d555e/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00d555e/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00d555e/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch